<

Erfolgreicher 3. Minispieltag der Maxis (F-Jugend)

image

Als sich heute kurz vor 12:00 Uhr die 7 kleinen Spieler unserer Maxis nebst Eltern und Betreuern an der Buswendeschleife in Rangsdorf trafen, merkte man ihnen gleich an was in den letzten Wochen gefehlt hatte. Hochmotiviert machten sie sich alle auf den Weg in die Halle am Kirchsteigfeld in Potsdam. Da dort leider nur 1 Kleinfeld zur Verfügung stand (Der Rest wurde für die Pausenunterhaltung genutzt), standen diesmal lediglich 4 Spiele pro Mannschaft auf dem Plan. Auf dem Programm für unsere Lok Spieler standen diesmal SV 63 Brandenburg-West, Potsdam, MTV Wünsdorf und HSV Falkensee. Gerade Falkensee und Brandenburg hatten unsere Mannschaft in den letzten Spielen sehr gefordert. Die Regeln waren dieselben wie schon bei den letzten Miniturnieren was die beiden Mädels unserer Mannschaft besonders forderte. Es müssen nämlich immer 2 Mädchen pro Mannschaft auf dem Spielfeld sein und dies bedeutete schon beim letzten Spieltag Dauereinsatz für Kira und Mariella.

Aber dies tat dem Tatendrang der Mannschaft keinen Abbruch. Gleich das erste Spiel gegen den SV 63 Brandenburg- West verlief sehr erfolgreich und die kleine Mannschaft konnte zeigen was sie in den letzten Wochen bei Ihrer Trainerin Katharina gelernt hatten. So wurde der Minispieltag schon fast zu einem Triumphzug. Selbst in Unterzahl als in den letzten Spielen Kira und Mariella zum verschnaufen vom Feld genommen und durch einen Jungen vertreten wurden war der Sieg nie in Gefahr. Man kann also getrost von einem sehr erfolgreichen Spieltag für die Mannschaft sprechen und diese zeigte dass sie mehr und mehr als Mannschaft agiert.

SV 63 Brandenburg West – Rangsdorf 1:4
Lok Rangsdorf – MTV Wünsdorf 13:3
Potsdam II – Lok Rangsdorf 0:7
Lok Rangsdorf – HSV Falkensee 8:3