TT: Teil 1 des Freundschaftskampfes gegen AdW

Am 13. Mai waren vier „musikalische“ Mannschaftsvertreter der Akademie der Wissenschaften (Berlin-Treptow) bei unserer 4. Mannschaft zu Gast. Ohne Druck und in guter Atmosphäre waren zwei Doppel-Paarungen sowie im Einzel Jeder gegen Jeden angesetzt. Bei einer Besetzung mit jeweils vier Spielern ergaben sich insgesamt 18 Spiele für den Abend. Anfangs wusste noch niemand wie spannend, intensiv und knapp einige davon ausgehen sollten. Am Ende gewann unser Gast das Hinspiel mit 11:7 Punkten.

Weiterlesen

TT: Titelverteidigung bei der Jugend

Insgesamt 8 Jugendliche der Abteilung Tischtennis traten am 3. und 10. Juli 2017 zur Jugend-Vereinsmeisterschaft an. Gespielt wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden. Und wie vom Abteilungsleiter prognostiziert, konnte Nick E. seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Und dies mit einer makellosen Bilanz von 7:0 Punkten, ganz souverän erspielt bei nur einem abgegebenen Satz gegen Gregor. Auf den Plätzen folgten Yannick und Gregor mit jeweils 5 Punkten.

Das Zusatztraining freitags mit den Erwachsenen und die damit verbundene häufigere Spielpraxis gegen unterschiedliche Spielweisen hat Nick wahrscheinlich die Sicherheit gebracht, um das Feld zu dominieren. Glückwunsch dem alten und neuen Jugendmeister!

 

TT: Vereinsmeister im 7. Anlauf

2014 und 2015 war er bereits Dritter, in 2011 sogar nur knapp geschlagener Zweiter bei den Vereinsmeisterschaften der Abteilung Tischtennis von Lok Rangsdorf. 2017 hat er es endlich geschafft: Johannes Nestler konnte am traditionellen Pfingstmontag erstmals die oberste Stufe der Medaillentreppe erklimmen und den Pokal des Vereinsmeisters entgegen nehmen.

Dabei sah es am Anfang noch nicht unbedingt danach aus. Beim morgendlichen Start von 18 Mitgliedern in drei Qualifikationsgruppen musste er gegen den Meister von 2015 eine etwas überraschend deutliche Niederlage hinnehmen. Im Gegensatz zu Peter Mertens und Marco Bierend, die sich mit voller Punktzahl den Gruppensieg holten. Mit 4 Punkten haben sich neben Johannes außerdem Sebastian Kirchner, Michael Holland und Stephan Wilhelm für die 6er-Endrunde qualifiziert.

In der Finalrunde selbst lief Johannes dann aber zu Hochform auf und gewann 5 von 6 Matches bei nur einer ganz knappen 2:3-Niederlage, die aber den Gesamtsieg nicht mehr gefährdete.

Wir gratulieren dem neuen Vereinsmeister!
Auf Platz 2 und 3 folgen Michael und Peter.

Ansonsten herrschte während der sechsstündigen Turnierzeit auch rundherum ein reges Treiben von Besuchern, Familienmitgliedern und Fans. Vielen Dank auch an alle Spender die dafür sorgten, dass auch diesmal die Versorgung ausreichend und geschmacklich gut sichergestellt war!

Unser jüngster Teilnehmer Tom zählte übrigens 7 Jahre und spielte mit Vertretern unserer Ü75-Senioren – soviel zur Integration durch Sport!

TT: Es wurde wieder gedoppelt

Nach einem Aussetzer in 2015 fanden am 2. September 2016 wieder einmal Vereinsmeisterschaften im Doppel bei der Abteilung Tischtennis von Lok Rangsdorf statt. Dabei spielen in mehreren Runden Spieler der oberen Leistungsklasse mit Spielern der unteren Leistungsklasse. Der Partner wechselt dabei in jeder Runde, ebenso wie auch die Gegner. Insgesamt haben diesmal 16 Mitglieder an der DVM teilgenommen. Weiterlesen

10 Jahre Tischtennis bei Lok Rangsdorf

Kaum hatte das neue Jahr begonnen, waren die TT-Spieler schon wieder aktiv!

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Abteilung wurde gleich am 1.1.2016 ein Jubiläumsturnier ausgerichtet, zu dem auch alle ehemaligen Mitglieder eingeladen waren. An den Start gingen 16 Teilnehmer, begleitet von einigen Gästen. Um den sehr unterschiedlichen Leistungsstand im Feld auszugleichen, gab es als Besonderheit ein Bonus-/Malus-System. D.h. wenn ein Spieler bspw. 400 QTTS-Punkte (Einheit zur Leistungsbemessung im Tischtennis) schlechter war als sein Gegner, konnte er jeden Satz mit einer 4:0-Führung beginnen.

Weiterlesen

TT: Top-Ergebnisse bei TOP 12-Turnieren

Mitte Juni fanden dieses Jahr etwas später als sonst die traditionellen TOP 12-Turniere des Kreises statt. Dabei spielen nach Abschluss der Saison die jeweils stärksten Spieler einer Staffel noch einmal untereinander die Besten aus. Am Austragungsort – der Landkost-Arena in Bestensee – konnten die diversen Vertreter von Lok Spitzenplätze erreichen. Weiterlesen