<

TT: Teilnahme an Kreiseinzelmeisterschaft

Nach einiger Zeit hat Lok Rangsdorf mal wieder einen Kandidaten zu den Kreiseinzelmeisterschaften in Sperenberg entsandt.
Abfahrt für Gregor war um 7:45 Uhr am Wahlsonntag mit seinem Fahrer, Betreuer, Coach und nebenbei Abteilungsleiter Thomas.

In der Altersklasse bis 18 Jahre traten insgesamt 10 Teilnehmer an. Besonders waren Luckenwalde, Mahlow und Dahlewitz vertreten.
Zuerst aber starteten die Doppel. Gregor bekam einen Partner zugeteilt. Mit Max wurde das Quali-Spiel klar gewonnen (6,9,7).
Im folgenden Halbfinale gegen die beiden späteren Einzelfinalisten und Doppel-Sieger verlor man dann nach guter Steigerung im 3. und 4. Satz im abschließenden fünften Satz (-5,-5,10,6,-4). Trotzdem reichte es zu einer Urkunde für den dritten Platz im Doppel!

Im anschließenden Einzel erwischte Gregor die deutlich stärkere Vorrunden-Gruppe, wie sich später zeigen sollte. Drei Siege mit nur einem Satzverlust und eine Niederlage gegen Tim (-7,12,-3,-9) bedeuteten Platz zwei und den Einzug in die Endrunde.
Im Viertelfinale gewann er dann klar gegen seinen Doppelpartner (9,7,4).
Aufgrund des Spielsystems musste er dann im Halbfinale wiederum gegen Tim ran – leider mit dem gleichen Ergebnis (-7,12,-3,-9).
Im Platzierungsspiel für die Landeseinzelmeisterschaft gewann er noch Platz 3 (9,6,12).

Sieger wurde mit Tim letztendlich der einzige Gegner, der Gregor schlagen konnte. Man muss zugeben, dass der 14-Jährige eindeutig besser war und ein Spitzen-Tischtennis lieferte. Den zweiten Finalisten hatte Gregor übrigens in der Vorrunde besiegen können (13,-9,7,0).
Somit ergaben sich alle drei ersten Plätze aus seiner Vorrunden-Gruppe!

Am Ende (und sechs Stunden später) nahm Gregor von Turnierleiter Mike Mählis die beiden Urkunden für zwei 3. Plätze entgegen.